Fußreflexzonenmassage

In den Füßen liegt ein Nervenzentrum des menschlich Körpers und seiner Organe. Eine gezielte Massage an den Reflexzonen regt die Organe an. Die Fußreflexzonenmassage gehört zu den traditionellen chinesischen Methoden. Sie verbessert die Funktion aller Organe,die Durchblutung des ganzen Körpers und bewirkt eine Nervenentspannung.

Zuerst wird ein heißes, wohltuendes Blumenfußband genommen - zur Entspannung und als Vorbereitung auf die anschließende Fußmassage. Die verschiedenen Punkte an den Füßen werden durch Akupressur massiert, denn alle Organe und Systeme spiegeln sich in den Füßen wider.

Körpereigene Energien lassen sich so aktivieren, die Durchblutung wird gefördert, Stress und Schlaflosigkeit werden abgebaut.

Schröpfen

Durch das Saugen der Gläser werden die Kälte und Feuchtigkeit aus dem Körper gezogen.

Das Blut wird Körperoberfläche herausgezogen und neues Blut geht in den Punkt hinein. Dadurch verbessert sich der innere Punkt . Weiterhin verbessert sich dadurch die Erkrankung, Entzündung, Schlaflosigkeit, lindert Schmerzen, entspannt Nerven und Geist und senkt den Blutdruck.

Tuina Massage

Die Tuina-Massage ist eine Form der Behandlung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Bei ihrer Anwendung werden Akupunkturpunkte und Meridiane angeregt. Streichen, Kneten, Klopfen, Drücken und Greifen stimulieren den Energiefluss im Körper. Die Massage steigert die Durchblutung, Spannungen werden abgebaut.

Akupressur

Durch die Akupressur und Massage wird die Durchblutung des Körpers verbessert, sie entspannt und beruhigt die Nerven und den Geist, vermindert Kopfschmerzen und verbessert den Schlaf.

Akupunktur

Durch die Stimulation der Akupunkturpunkte werden energetische Blockaden gelöst, der Energiefluss des Körpers wird angeregt und Ungleichgewichte vom Organsystem werden ausgeglichen.

Guasha

Bei dieser Methode wird mit einer abgerundeten Kante eines Porzellanlöffels mehrmals über einen Bereich der Haut geschabt, bis eine deutliche Verfärbung und Blutungen unter der Haut auftreten. Durch die Behandlung wird Yin und Yang des Körpers neu eingestellt, die Durchblutung läuft schneller, der Körper bekommt neue Energie. Im klassischen chinesischen Gebrauch wird Guasha meist bei Erkältung, Fieber, Kreislaufbeschwerden, Migräne u.a. angewendet.